Artikel

Artikel

1. „´… vor dir zu stehen und dir zu dienen. ´Versuch einer theologischen Grundstruktur der Liturgie und ihre Konseqzenzen für den Einsatz von Neuem Geistlichen Liedgut im Gottesdienst“, in: „Kirchenmusikalische Mitteilungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart, März 1989, 13-23, und Juni 1989, 9-33

2. 15 Artikel zum Thema „Singen und Singen lernen“, in „Christ in der Gegenwart“ (Kolumne „Gemeinde am Sonntag“), Herder/Freiburg 1990, Juni bis September 1990

3. „Psallite sapienter. 82 Fragmente liturgischer Handschriften aus der Bibliothek des Wilhelmsstiftes Tübingen“, in: „Kirchenmusikalische Mitteilungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart“, Dezember 1990, 8-22

4. „Verkündigung und Preis. Zur Situation des Deutschen Liturgiegesangs mit Blick auf das gleichnamige Unterrichtsfach an kirchenmusikalischen Ausbildungsstätten“, in: Matthias Kreuels (Hg.), „Institutio et praxis. Festschrift aus Anlaß des 25jährigen Bestehens der Konferenz der Leiter katholischer kirchenmusikalischer Ausbildungsstätten Deutschlands“, Regensburg 1992, 59-66

5. 15 Artikel zum Thema „Neues Geistliches Lied“, in „Christ in der Gegenwart“ (Kolumne „Gemeinde am Sonntag“), Herder/Freiburg 1991/92, Dezember 1991 bis Februar 1992

6. „Das Antiphonale zum Stundengebet´, ein Entwurf muttersprachlichen Liturgiegesangs“, in: Stefan Klöckner (Hg.), „Cantando praedicare. Festschrift für Godehard Joppich zum 60. Geburtstag“(=Beiträge zur Gregorianik, Bd., 13/14), Regensburg 1992, 65-77

7. „Die Bedeutung des Gregorianischen Chorals heute“, in: „Kirchenmusikalische Mitteilungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart“, November 1993, 12-20

8. „Kirchenkonzerte als Faktoren der Verkündigung“, in: „Musica Sacra“ 114/2 (März/April 1994), 125-129

Mitarbeit bei der dritten und völlig neu überarbeiteten Auflage des Lexikons für Theologie und Kirche (LThK), hg. v. Bischof Walter Kasper u.a. Herder Freiburg u.a. 1993 ff. Dort Verfasser der Artikel (Band/Spalte):

9. Bernabei, Ercole (2/264)
10. Cantus 1 (2/929)
11. Cappella Giulia (2/934)
12. Cappella Sistina 2 (2/934 f.)
13. Cardine, Eugéne (2/944)
14. Casimiri (2/968)
15. Chor, II.: musikalisch (2/1083 f.)
16. Elevation, II.: musikalisch (3/578)
17. Ett, Caspar (3/942)
18. Frühchristliche Musik (4/197 ff.)
19. Gesang (4/548)
20. Glocke, II.: musikalisch (4/747 ff.)
21. Guidetti, Giovanni Domenico (4/1094)
22. Hochgebet, II.: musikalisch (5/175)
23. Kirchenmusiker/in (6/32 f.)
24. Liturgische Musik, I.: Grundlagen (6/1003 f.)
25. Männerchor (6/1281)
26. Mose, VII: Musik (7/492)
27. Neue Musik (7/752 f.)
28. Neues Geistliches Lied (7/756 f.)
29. Psalmen, VII: Musik (8/698 ff.)
30. Psalmodie, Psalmtöne (8/701 ff.)

31. „Das Neue Geistliche Lied in Gemeinde und Gottesdienst – Zugänge, Definitionsversuche, Zustandsbeschreibung und Ausblick“, in: „Musica Sacra“ 116/1 (Januar/Februar 1996)

32. „Herzlich willkommen in der Vergangenheit. Grgorianischer Choral zwischen Kirche, Karma und Kommerz“, in: „neue musikzeitung“ 5/1997

33. Artikel „Semiologie“, in: MGG2, Sachteil/Bd. 8, Kassel usw. 1998, Sp. 1241-1250.

34. „Kunstgenuß – Religiöse Erbauung – Ausdruck des Glaubens: Unter welchen Bedingungen wird Kirchenmusik zur Verkündigung?“, in: Zeitenwende – Kirchenmusik an der Schwelle zum dritten Jahrtausend, Rottenburg 1997, 40-58. Zweiter Abdruck in: Geistgegebene Lieder. Festschrift zum 125jährigen Bestehen der Kirchenmusikschule Regensburg, Regensburg 1999, 37-53.

35. „Pendeln zwischen Tradition und Erneuerung“. Zur Situation der Kirchenmusik, in „neue musikzeitung“, VII-VIII/1999, 45-46

36. „Gottesdienst am Rande dieses Lebens“, in: J. Röser (Hg.), Mehr Himmel wagen. Spurensuche in Gesellschaft, Kultur, Kirche (Manfred Plate zum 70. Geburtstag) Freiburg 1999, 375-377

37. „Zwischen Anspruch und Akzeptanz – Eine Situationsbeschreibung der Kirchenmusik in ihrer Suche nach Zeitgenossenschaft“, in: Kirchenmusikalische Mitteilungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart 109 (Okt. 2000), 30-34

38. „In der Klemme sitzt man unbequem, aber zumindest fest. Argumente für ein neues GOTTESLOB und gute Gründe dafür, warum es so schnell nicht kommen sollte“, in: Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln 12/2001, 23.03.2001,8

39. Cod. H 159 der Bibliothek der Medizinischen Fakultät von Montpellier (Tonar von Saint-Bénigne, Dijon), in: Beiträge zur Gregorianik 30, Regensburg 2000, 77-93

40. Der Gregorianische Choral, in „Themenhefte Gemeindearbeit“, Nr. 44: Kirchenmusik und Kirchenchöre, hg. v. Guido Krawinkel und Robert Göstl, Aachen 2000, 12-14

41. „Zwischen Lust am Takt und Frust im Akkord. Anmerkungen zur Situation der katholischen Kirchenmusik in Deutschland“, in: Musik und Kirche 1/2001, 4-11

42. „Cantando praedicare“ – Verbindungslinien zwischen Liturgie, Theologie und Musik, dargestellt anhand des Gregorianischen Chorals, in: E. Harmsen/B. Willmes (Hg.), Musik in der Liturgie, Entwicklung der Kirchenmusik vom Gregorianischen Choral über Bach bis zum Neuen Geistlichen Lied. Fulda 2001, 19-38

43. „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu. Gedanken zu einem neuen Gotteslob“, in: S. Klöckner/M. Kreuels/G. Massenkeil (Hgg.), Brückenschlag – Wolfgang Bretschneider zum 60. Geburtstag. Regensburg 2001, 73-75

44. „Entbehrlicher Luxus oder substanzielle Notwendigkeit? Gregorianischer Choral als Unterrichtsfach in der Kirchenmusikausbildung“, in: Marco Brandazza u.a. (Hgg.), Geistliche Msuik und die Jesuitenkirche Luzern (Festschrift 20 Jahre Collegium Musicum), Luzern 2002, 247-260

Mitarbeit bei der vierten und völlig neu überarbeiteten Auflage des Lexikons Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG), hg. v. Eberhard Jüngel u.a. Mohr Siebeck, Tübingen 1998 ff. Dort Verfasser der Artikel (Band/Spalte):

45. Knabenchor (4/1461)
46. Liturgische Musik (5/467 ff.)
47. Responsorium (7/460)
48. Vers / Versikel (8/1046)

49. „Zwischen Orchestermesse und Gesangbuch – Wo steht heute die katholische Kirchenmusik?“, in: Herderkorrespondenz 57 VI/2003, 281 – 258

50. „Sinn und Sinnlichkeit. Zur Situation der Kirchenmusik“, in: Christ in der Gegenwart 45/03 (9.11.2003), 381-382.

51. „Zum Himmel hoch – Wie reformiert ist die katholische Kirchenmusik heute?“, in F.A.Z. 24.11.2003, Feuilleton

52. „Wann fängt die Kritik an? Denkwürdig: Kardinal Ratzinger bei den deutschen Liturgikern“, in: F.A.Z. 10.12.2003, Feuilleton

53. „Auf Erden wie im Himmel – Noch einmal zur ´Musica Sacra´: Was singt denn nun die Kirchengemeinde wirklich?“, in: F.A.Z. 13.01.2004, Feuilleton

54. „Ein guter Einstieg: Das ´Graduale Simplex´“, in: Beiträge zur Gregorianik 36, Regensburg 2003, 103-112; und „Musica Sacra“ 1/2004, 31-35.

55. „Die Gemeinde singt weiter. Bemerkungen zur Abschlussmesse des Ulmer Katholikentags“, in: F.A.Z. 22. Juni 2004, Feuilleton

56. „Choräle in den Chill-out-Zonen. Was bleibt 1400 Jahre nach Papst Gregor von der Gregorianik?“, in: F.A.Z. 04. September 2004 Feuilleton

57. „Lazarus redivivus. Der Gregoranische Choral – 1400 Jahr nach Gregor dem Großen“, in: Musica Sacra 6/2004, 7-8.

58. Handschrift St. Gallen 376 der Stiftsbibliothek St. Gallen, in: Beiträge zur Gregorianik 38 (Dezember 2004), 79-86.

59. „Nichts ist mehr, wie es war!“ Kirchenmusik zwischen Paradigmenwechsel und Strukturwechsel, in: Musica sacra 1/2005, 13 f.

60. „Das Volk verstummt. Groß wie der Pisa-Schock: Deutsche Kinder singen nicht mehr“, in: F.A.Z. 14. Februar 2005, Feuillton

61. „In psalterio decachordo“. Beobachtungen zum Zisterzienserchoral. in: Musik in Salem, hg. von der Münsterpfarrei Salem. Salem 2005, 6-13

62. „(Unan)Ständige Verfügbarkeit. Oder: Mit Beethoven ist Himmelreich“, in: Musica Sacra 3/2005, 28.

63. Rezension zu: Peter Gülke, Guillaume Du Fay. Musik des 15. Jahrhunderts. In: Musica Sacra 3/2005, 43.

64. Rezension zu: Max Lütolf u.a. (Hgg.), Das deutsche Kirchenlied. Melodien des Mittelalters. In: Musica Sacra 3/2005, 43 f.

65. Rezension zu: Ambrosius Lobwasser, Der Psalter des Königlichen Propheten Dauids (Reprint). In: Musica Sacra 3/2005, 44

66. Rezension zu: Martin Opitz, Die Psalmen Davids. Nach den Französischen Weisen gesetzt (Reprint). In: Musica Sacra 3/2005, 44.

67. Elevatio crucis und Visitatio sepulchri – Das spätmittelalterliche Essener Osterspiel und eine Realisierung 2005, in: Beiträge zur Gregorianik 39 (Juli 2005) 67-82.

68. Gelungene Erneuerung? Eine Relecture der 9 kirchenmusikalischen Fragen von Heinrich Rennings (1990), in: Stefan Klöckner u.a. (Hg.), Liturgie und Musik = Dokumentation der 3. Liturgischen Sommerakademie 2004 (Deutsches Liturgisches Institut und Katholische Akademie Trier). Trier 2005, 13-35 .

69. Die Orchestermesse in der erneuerten Liturgie, in: Stefan Klöckner u.a. (Hg.), Liturgie und Musik = Dokumentation der 3. Liturgischen Sommerakademie 2004 (Deutsches Liturgisches Institut und Katholische Akademie Trier). Trier 2005, 64-75.

70. Gregorianischer Choral in der Gemeinde, in: Stefan Klöckner u.a. (Hg.), Liturgie und Musik = Dokumentation der 3. Liturgischen Sommerakademie 2004 (Deutsches Liturgisches Institut und Katholische Akademie Trier). Trier 2005, 112-126.

71. Bericht aus der „Arbeitsgemeinschaft Ökumenisches Liedgut (AÖL), in: Stefan Klöckner u.a. (Hg.), Liturgie und Musik = Dokumentation der 3. Liturgischen Sommerakademie (Deutsches Liturgisches Institut und Katholische Akademie Trier). Trier 2005, 167-176.

72. Geistliche Musik im liturgischen Raum, in: Zur Debatte. Themen der katholischen Akademie in Bayern 6/2005, 27 f.

73. Die Kompromiss-Lyrikerin – Erneuerin des deutschsprachigen Kirchenlieds, die Maßstäbe gesetzt hat: Zum Tod von Marie Luise Thurmair, in: Ruhrwort /Essen, 44 / 5.11.05, 5. (auch in „Musica sacra“ 6/2005, 32 f.).

74. „So sie´s nicht singen …“. Zu Rolle und Aufgabe der Kirchenmusik, in: Eltern-Forum 4/2005 (Zeitschrift der katholischen Elternschaft Deutschlands – ked), 10 f.

75. „Auf´s Pult gelegt: Der gregorianische Introitus zu Ostern `Resurrexi´“, in: Musica sacra 1/2006, 32 ff.

76. „Neuaufnahmen aus der Wiege der Choralforschung“. Schwerpunktrezension Tonträger, in: Musica sacra 1/2006, 50 f.

77. „Lähmender Gewöhnung sich entraffen“. Ein kritischer Blick auf das Unterrichtsfach „Gregorianik“ in Deutschland, in: nmz 04/06 (April 2006), 6-7. Und in: Narrabo omnia mirabilia tua (= Festschrift zum 65. Geburtstag von Johannes Berchmans Göschl), Beiträge zur Gregorianik 41/42. Regensburg2006, 137-142.

78. „Kommt alle zusammen, die ihr sie lieb habt!“ – Der Introitus „Laetare Ierusalem“: Ein vorösterlicher Jubelruf der Kirche Christi, in: Nikodemus C. Schnabel (Hg.), Laetare Jerusalem – Festschrift zum 100jährigen Ankommen der Benediktinermönche auf dem Jerusalemer Zionsberg (Jerusalemer Theologisches Forum Bd. 10). Münster 2006, 24-40. Niederländisch in: Tijdschrift voor gregoriaans Jg. 33, Nr. 3, September 2008, 105-109 (1. Teil; 2. Teil folgt in Heft Nr. 4).

79. „Hans Urs von Balthasar und die Musik“, in: Barbara Hallensleben/Guido Vergauwen (Hrsg.), Letzte Haltungen. Hans Urs von Balthasars „Apokalypse der deutschen Seele“ – neu gelesen (= Studia oecumenica Friburgensia 48). Fribourg/CH 2006, 291-304.

80. „Musik in der Kirche“, in: Deutscher Musikalmanach 2007/08. Daten und Fakten zum Musikleben in Deutschland. Regensburg 2006, 94-102.

81. “ … im Glauben und in Bekenntnis beständig …“. Zum 400. Geburtstag von Paul Gerhardt, in: Musica sacra 1/2007, 12-17.

82. „Im Feuerofen des Lebens gebrannt“. Paul Gerhardt zum 400. Geburtstag, in „Ruhrwort“/Essen, 49, 9.3.07, S. 7.

83. „Ein frommer Dauerbrenner“. Katholische Würdigung von Paul Gerhardt, in: „Neue Ruhr-Zeitung“ (NRZ), 10.3.07, Feuilleton.

84. Komponist, Kapellmeister und Kirchenmusiker: Heinz Martin Lonquich zum 70. Geburtstag, in: Musica sacra 2/2007, 110.

85. Beeindruckendes Zeugnis katholischer Weite. Das nachsynodale Schreiben Papst Benedikts XVI. zur Eucharistie, in: Musica sacra 3/2007, 174-175.

86. Tagzeitenliturgie konkret. Neue Modelle der Gemeinde- und Solopsalmodie, in: Martin Hobi (Hg.), Im Klangraum der Kirche. Aspekte – Positionen – Positionierungen in Kirchenmusik und Liturgie. Zürich 2007, 177-191.

87. Von ungebrochener Aktualität. Eine Momentaufnahme zum Gregorianischen Choral, in: COMMUNIO, 36. Jg. (2007) Heft 6, 639-646.

88. „OMNE VERBUM SONAT“. Zur Semantik der Neumen, in: István Verbényi (Hg.), Psallite sapienter (= Festschrift Georg Beres zum 80. Geburtstag), Budapest 2008, 331-348.

89. „Eine Miniatur unseres lieben Mittelalters“. 100 Jahre „Graduale Romanum“: Mahnung in „neoromantischer“ Zeit, in: Musica sacra 6/2008, 349-352.

90. Von polternden Lastwagen und boshaften Mönchen, oder: Wie der römische Gesang die Alpen nicht überwand, in: Stefan Drees, Andreas Jacob und Stefan Orgass (Hgg.), Musik Transfer – Kultur. Festschrift für Horst Weber (= FolkwangStudien, Bd. 8), Essen 2009, 11-23.

91. Gattungen der liturgischen Einstimmigkeit, in: Siegfried Mauser/Elisabeth Schmierer (Hg.), Kantate – Ältere geistliche Musik – Schauspielmusik (= Handbuch der musikalischen Gattungen, hg. v. S. Mauser, Bd. 17/2), 173-197. Laaber 2010.

92. Der Gregorianische Choral: Entstehung – Repertoirebildung – Notation, in: Wolfgang Hochstein/Christoph Krummacher (Hgg.), Geschichte der Kirchenmusik, Bd. I: Von den Anfängen bis zum Reformationsjahrhundert. Laaber 2011, 27 – 69.

93. Erweiterungen des gregorianischen Repertoires, in: Wolfgang Hochstein/Christoph Krummacher (Hgg.), Geschichte der Kirchenmusik, Bd. I: Von den Anfängen bis zum Reformationsjahrhundert. Laaber 2011, 106 – 115.

94. Kaum etwas ist, wie es früher war – kaum etwas wird sein, wie es heute ist! Einige Gedanken zur Zukunft der Knabenchorarbeit, in: Marius Linnenborn (Hg.), “ … wie die Schönheit des Herrn eure Stimme“. Festschrift 50 Jahre Essener Domsingknaben. Essen 2011, 27 – 29.

95. Fleischgewordener λογος – Klanggewordenes Wort. Inkarnation als Parameter einer Spiritualität des Gregorianischen Chorals, in: Hermann Schoenauer (Hg.), Spiritualität und innovative Unternehmensführung. Stuttgart 2012, 124 – 141.

96. Gegenwelt im `Retro´-Look. Droht eine Perpetuierung des liturgischen Plusquamperfekts?, in: Herder Korrespondenz 3/2012, 132-137.

97. Die Weiterentwicklung des gregorianischen Repertoires bis zum Ende des 20. Jahrhunderts, in: Wolfgang Hochstein/Christoph Krummacher (Hgg.), Geschichte der Kirchenmusik, Bd. III: Das 19. und frühe 20. Jahrhundert. Historisches Bewußtsein und neue Aufbrüche. Laaber 2013, 31 – 42

98. Im zentralistischen Schwitzkasten. Das Problem „tridentinische“ Messe, in: Herder Korrespondenz „spezial“, April 2013, 29-33

99. „Seht das Holz …“. Beobachtungen zu Absenz und Präsenz in der Liturgie unserer Tage, in: Heilige Kunst 37 (Jg. 2009/10/11), Ostfildern 2013, 107-116.

100. „Seufzer des Daseins“. Richard Wagner und die Religion, in: Herder Korrespondenz, 12/2013, 640 -644

101. „Laeti bibamus…“.Über die nüchterne Trunkenheit des Gregorianischen Chorals, in: Rainer Kampling/Andreas Hölscher (Hg.), Musik in der religiösen Erfahrung. Historisch-theologische Zugänge (= R. Kampling, Hg., APELIOTES, Studien zur Kulturgeschichte und Theologie Bd. 13), Frankfurt 2014, 97-127.

102. Zwischen Restauration und Aufbruch. Zur Entwicklung der katholischen Kirchenmusik im 19. und 20. Jahrhundert, in: Anzeiger für die Seelsorge 11/2014, 16-20.

103. (in Zusammenarbeit mit Maria Jonas und Dominik Schneider) „Modus, Ton und Melodie.“ Überlegungen zum Verhältnis zwischen „adiastematisch“ und „diastematisch“ sowie zwischen „relativ“ und „absolut“ bei der Notation mittelalterlicher Musik, in: Robert Klugseder (Hg.), Cantare amantis est. FS. Franz Karl Prassl zum 60. Geburtstag. Purkersdorf 2014, 199-210.

104. Religion und Musik im 15. und 16. Jahrhundert, in: Nicole Schwindt (Hg.), Musik in der Kultur der Renaissance ( = Handbuch der Musik der Renaissance, Bd. 5), Laaber 2015, 109-148.

105. „Ende in Sicht! `Alter´ und `Apokalypse´ im modernen Kirchenlied“, in: Misia Sophia Doms (Hg.), Pathos des Letzten? Alter, Apokalypse und Endlichkeit im Lied nach 1945      (= Kulturpoetik, Journal for cultural poetics 15,2), Göttingen 2015, 201-212.

106. „Der Tradition eine Stimme geben“. Interview zur Situation der Gregorianik, in: CONCERTO. Das Magazin für Alte Musik, Nr. 265 (Januar/Februar 2016), 26-29. Veränderter Nachdruck in: Musik und Kirche 3/2016, 194-197.

107: „Ab ins Schaumbad?“ 25 Jahre nach den „Leitlinien zur Erneuerung des kirchenmusikalischen Berufsbildes, in: Herder Korrespondenz 5/2016, 46-49.

108. „Verzeihung – aber ich hoffe, ich störe …“ Ein katholischer Zwischenruf, 500 Jahre nach der Reformation, in: Musik und Kirche 6/2016, 376-381.